· 

Düren verliert zweites Saisonspiel in Pulheim

Pulheimer SC – SG GFC Düren 99 24:21 (14:8) 

Am vergangenen Samstag gastierten die 99er beim Ligafavoriten Pulheimer SC. Nach der starken Aufholjagd im letzten Spiel ging es nun also gegen den langjährigen Oberligisten, der derzeit mit vielen personellen Ausfällen hadert. Düren reiste mit vollem 14-Mann-Kader an. 

Die erste Mannschaft startete hellwach und effizient in diese Partie. Im ersten Viertel der Begegnung boten die 99er eine starke Deckungsarbeit auf und offensiv erarbeitete man sich gute Torchancen. Über 3:4 (10. Min) und 7:6 (15.) hielt man gut mit und verwertete zielgerecht die eigenen Tormöglichkeiten. Inmitten der Halbzeit folgte ein Bruch in der Offensive. Bis zum Halbzeitpfiff lieferten die 99er zwar weiterhin eine starke Deckungsleistung, jedoch gelang satte 13 Minuten kein Torerfolg mehr. Die Hausherren setzten sich folglich ab und beide Teams gingen mit einem 14:8 in die Kabinen. 

In der Pause fand Trainer Hochgürtel eine Mannschaft wieder, die sichtlich motiviert war, das Spiel trotz der offensiven Schwächephase dennoch noch einmal spannend zu gestalten. 

Ab Wiederanpfiff gelang es die Defensivarbeit noch einmal zu intensivieren. Mit einem über sich hinauswachsenden Dürselen zwischen den Pfosten und deutlich mehr Durchsetzungsvermögen im Angriff verkürzten die 99er noch einmal die Führung der Pulheimer. Über 18:15 (45.) rückten die Dürener zehn Minuten vor dem Ende nochmal einmal auf ein Tor heran (19:18, 49.). Die Chance zum Ausgleich im Folgeangriff blieb jedoch ungenutzt und die Gastgeber wussten ihre Führung bis zum Schluss zu verteidigen. 

Mit der 24:21-Niederlage bleibt die erste Mannschaft also auch im zweiten Spiel punktlos. „Wir haben Pulheim mächtig geärgert und uns bewiesen, dass wir in der Klasse nicht chancenlos sind, sondern mit dieser Leistung auch im Abstiegskampf punkten können“, resümiert Coach Hochgürtel die Partie und blickt optimistisch auf die nächsten Aufgaben. 

Mit dem TV Birkesdorf (03.10.2020 – Anwurf: 19:30 Uhr Halle: Kreissporthalle Düren) gastiert am kommenden Samstag der Nachbar zum Lokalderby. Die Gäste konnten Pulheim am 1. Spieltag knapp schlagen, reisen jedoch mit einer Niederlage gegen Opladens zweite Mannschaft im Gepäck an. Das Spiel ist aufgrund der aktuellen Situation bereits ausverkauft. Dennoch wird es möglich sein, das Spiel im Internet via Livestram live mitzuverfolgen. Genauere Informationen dazu folgen in den kommenden Tagen. 

99er im Einsatz: Janik Dürselen, Florian Saus – Luca Ruegenberg (6 Tore/davon 7-Meter: 3), Kiril Risteski (4/1), Justin Becker (4), Philipp Saus (4), Bendix Beck (1), Gianluca Cuscito (1), Lukas Nolden (1), Nico Folsche, Janis Hilgers, Simon Senden, Robin Kolbe, Robin Dürselen

Spielfilm: 2:2 (4.Min), 3:4 (10.), 7:6 (15.), 10:8 (19.), 12:8 (25.), 14:8 (HZ), 16:9 (35.), 17:11 (40.), 18:15 (45.), 19:18 (49.), 20:18 (50.), 22:19 (54.), 24:21 (ES)