VEREIN


Abteilungsbild

Der Verein

Wir als Handballabteilung des GFC Düren 99 haben über 190 Mitglieder in allen Altersgruppen. Das bedeutet, wir starten mit unseren „Kleinsten“ im Alter ab drei Jahren in den sogenannten Minis und sind durchgängig über alle Altersgruppen und somit auch in allen möglichen Mannschaftsebenen bis hin zu den Senioren sportlich vertreten.

Unser Ziel

Wir haben uns als Ziel gesetzt, den Handballsport möglichst vielen zugänglich zu machen und sehen uns in der Pflicht dies auch zu erfüllen. Das wiederum bedeutet, dass wir zwar leistungsorientiert das Training aufbauen, dabei aber auch an die Anfänger denken, um jedem Leistungsstand gerecht zu werden. Damit wir dies auch in Zukunft erfüllen und unsere Möglichkeiten dahingehend noch optimieren können, suchen wir ständig in allen Altersgruppen Nachwuchs und Verstärkung. Ebenso sind alle Helfer und Unterstützer herzlich willkommen, sich und ihre Ideen einzubringen.

Heimstärke

Unsere Heimspiele finden in der Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124 in Düren statt. Dies ermöglicht uns, den Kleinen eine tolle Atmosphäre und für die höherklassig spielenden Mannschaften eine entsprechende Halle zu bieten, in der regelmäßig jede Menge Zuschauer Platz finden und für eine gute Stimmung sorgen können.


Die Entwicklung der Handballabteilung der SG GFC Düren 99    

Die Handballabteilung ist permanent bemüht, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Dies ist in den letzten Jahren auch gelungen, sodass die Mitgliederzahlen, trotz des schwierigen Umfelds mit Ganztagsschulen, schlechter Hallenverfügbarkeit, knappe Kassen usw. gewachsen sind. Waren vor ca. 10 Jahren lediglich 30 Aktive zu verzeichnen, sind es nun ca. 170 Jugendliche und Senioren, die für die Handballabteilung auf der „Platte“ stehen.

Jahr

2008

2009

2010

2011

2012

2016

Mitgliederzahlen

136

147

138

168

176

197

 

Die Handballabteilung kann mit Stolz auf zurzeit insgesamt 197 Mitgliedern und 12 Mannschaften für die Saison 2016/17 blicken. Somit wird von den Minis bis zum Seniorenbereich in jeder Altersklasse mindestens eine Mannschaft gestellt.